BFFA 20 Film und Kino in der Pandemie

avatar
Petra Wille
avatar
Christos Acrivulis

Christos Acrivulis hat mit drei Mitstreiterinnen im Januar 2020 den Mietvertrag für ein Kino unterschrieben – mutig genug. Doch bevor die Eröffnung stattfinden konnte, führte die Corona-Pandemie zu weitreichenden Schließungen. im Juli wurde schließlich doch eröffnet – und ein ganzer Kiez freute sich. Und bestätigte die Kinomacherinnen, dass das Konzept funktioniert: Zu vielen Filmen gibt es Gespräche, Diskussionen, Vertiefungen. Dazu kommen Schauspielerinnen wie Eva Mattes oder Katja Riemann. Die übernehmen manchmal einen ganzen Monat als Patinnen und tragen eigene Filmvorschläge zum Programm bei. Das zieht Publikum, wenn auch viel zu wenig, wenn nur 23 Plätze von über 80 belegt werden dürfen. Helfen die Hilfsgelder? Wie lief die Crowdfundingkampagne und wie ist die Zukunft von Kinos wie diesen und allen anderen? Christos kann auch aus der Sicht eines Filmverleihers berichten und es wird klar, wie komplex die Abläufe sind und dass eine Wiedereröffnung der Kinos bundesweit konzertiert und gut vorbereitet sein muss.

Kino KLICK, Berlin-Charlottenburg

Filmverleih MissingFilms

Alle noch betriebenen und bereits geschlossenen Kinos in Berlin beim Kinokompendium

Crowdfunding-Kampagne für das Klick

MissingFilms bei vimeo

Cinemalovers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.